contact
c60 verbindungen

PROFIL

Das C60/Collaboratorium ist eine Initiative für das produktive Zusammenspiel von Zeitgenössischer Kunst, Kulturwissenschaft, Stadtentwicklung und Kreativ-wirtschaft.

Das C60 wurde 2012 an der Ruhr-Universität Bochum gegründet und 2013 in die Eigenständigkeit überführt. Es hat 2014 eine Dependance in Berlin eröffnet und betreibt seit 2015 gemeinsam mit weiteren Partnern einen neuen Arbeits- und Veranstaltungsort im Aufbau Haus: das CLB Berlin.

Das C60 arbeitet vor allem auf der Schnittstelle zwischen Hochschulen, Stadtver-waltungen und kulturellen wie kreativwirtschaftlichen Einrichtungen. Es übernimmt damit eine wichtige Moderatorenfunktion zwischen verschiedenen Wissensformen, kreativen Praktiken und sozialen Milieus.

Das C60 orientiert sich am Leitbild einer aktivierenden Stadtentwicklung, die auf den Strukturwandel von postindustriellen Städten in Orte des Wissens, der Bildung und Kreativität zielt - wie sie beispielsweise in einem unserer Leitprojekte unter dem Motto "Stadt als Campus" praktiziert wird.

Das C60 stellt aktuelle künstlerische und wissenschaftliche Positionen vor und vermittelt sie an ein interessiertes Publikum. Dabei engagiert es sich insbesondere für Arbeiten, die mit großer Experimentierfreude, Neugierde und Abenteuerlust an den Grenzen und zwischen den Disziplinen operieren. 

Es geht uns nicht allein um die Produktion und Präsentation von zeitgenössischer Kunst, sondern ebenso um die kulturwissenschaftliche Reflexion gesellschaftspolitischer Themen wie Neue Medien, Urbanismus oder Nachhaltigkeit. Darüber hinaus realisieren wir eigene Projekte von der Konzeption bis zur Durchführung.